Instandsetzung

Unfallinstandsetzung 
Karosseriearbeiten sind unsere tägliche Arbeit. Nur wenn diese Arbeiten qualitativ und konsequent ist der Lackiervorgang ein voller Erfolg!

Aber auch Tuning bzw. Verschönerungsarbeiten wie z.B. bei diesem Mercedes der das Open Door Flügeltürsystem mit speziellen Türschanieren moniert bekommen hat.

Instandsetzen statt Tauschen.

(K)EIN WUNDER! Mit dem Miracle Reparaturkonzept schonen wir Ihr Fahrzeug, Ihren Geldbeutel und die Umwelt.

Wer glaubt noch an Wunder? Die meisten Autofahrer hoffen nur noch. Dann nämlich, wenn Sie einen Unfallschaden oder Parkrempler in die Werkstatt bringen.

Da beginnt das große Bangen. Was machen die mit meinem Auto? Wird das wieder wie vorher? Dazu kommt bei selbst verschuldeten Schäden und älteren Pkw oft die Frage, ob man sich die Reparatur finanziell leisten kann oder ob diese beim derzeitigen Fahrzeugwert überhaupt noch Sinn macht.

 IMG_1035_1  IMG_1047_1  IMG_1053_1
 IMG_1056_1  IMG_4147-01_1 IMG_4117-01_1
IMG_4159-01_1 IMG_4251-01_1 miracle_gluing_hood_IMG_0385_1

An Wunder glaubt man dann aber doch fast, wenn man sieht zu was ein professioneller Instandsetzer wie Autolackierung Diekmann mit dem Miracle (auf Deutsch: Wunder)-System der Carbon GmbH zu leisten in der Lage ist. Die Reparaturlösung, welche die Carbon GmbH aus Eigeltingen unweit des Bodensees mit dem Miracle-System anbietet ist aber kein Wunder, sondern lediglich die optimale Kombination von perfekter Technik und langjährigem Know-how.

{flv}miracle_overview_de{/flv}

Miracle ist ein weltweit einzigartiges Reparaturkonzept für die Instandsetzung von Schäden an der Karosserie-Außenhaut. Die Philosophie dahinter ist schnell erklärt: Das Originalteil wird mit verschiedenen Zug-Komponenten sanft zurück in die Ursprungsform gebracht. Das beschädigte Karosserieteil muss dabei nicht aufwändig ausgebaut und ersetzt werden. Dadurch sparen Karosserie- und Lackprofis bei der Reparatur viel Zeit, Material und die Kosten für ein Neuteil. Bei der Reparatur wird nur von außen gearbeitet. Zeitintensive Arbeiten für die Demontage und Montage von Anbauteilen und Innenverkleidungen fallen dadurch fast ganz weg. Die Vorteile der innovativen Reparaturmethode liegen für Automobilhersteller, Versicherer und Kfz-Sachverständige auf einem ganz anderen Gebiet und ausnahmsweise ist man sich hier einig: Die Instandsetzung ohne Neuteil ist bei verschweißten Bauteilen, wie Schweller, Kniestück oder Seitenwand in den meisten Fällen einfach die bessere Lösung für das Fahrzeug. So wird der werkseitige Korrosionsschutz kaum beeinflusst und die Struktur der Karosserie bleibt intakt. Dies kann gerade bei einem zukünftigen Unfall sehr wichtig sein.

Tests belegen eindeutig: Mit keiner anderen Technik wird eine vergleichbar hohe Reparaturqualität erreicht. Automobilhersteller wie Volkswagen-Gruppe mit den Marken Audi, Seat, Skoda und VW, Mercedes-Benz, Opel, Renault, Ford sowie die Sachverständigenorganisationen empfehlen wann immer eine Reparatur möglich ist, das Miracle-System.

Richtig Richten.

Wir können es: Besser, schneller und fachgerechter reparieren mit dem Miracle-System. Das Beispiel rechts oben zeigt die Instandsetzung einer Seitenwand an einem Porsche 911 Cabrio – ganz ohne Neuteil und fast ohne Demontagearbeiten.

NEU: Mit Kleben geht’s schneller !

Bei der Miracle Klebetechnik setzten wir verschiedene Kunststoffpads ein. Die Pads werden entlang dem Schadensverlauf mit speziellem Heißkleber aufgesetzt. Sobald der Kleber abgekühlt ist, wird das Blech mit den Miracle Zugwerkzeugen oder einer Druckluftpresse gezielt heraus gezogen.

Mit der neuen Technik können bis zu 90 Prozent der Verformung sehr schnell beseitigt werden. Das spart enorm viel Zeit. Der Aufwand in der Lackvorbereitung, also für das Spachteln und Füllern, und für das abschließende Lackieren werden ebenfalls kürzer weil oft ein deutlich kleinerer Bereich lackiert wird.

Kleben ist nicht nur schneller. Der geringere Materialverbrauch macht sich auch am Kostenvoranschlag und der Rechnung für Sie positiv bemerkbar. Fragen Sie einfach nach. Es lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.